Kanzlei Revieradvokaten Bochum
  • 1
  • 2
  • 3

Die regelmäßige Zahlung von Lohn und Gehalt ist für die meisten Menschen Voraussetzung für die Finanzierung des Lebensunterhalts. Wenn die Zahlung der arbeitsvertraglichen Vergütung ausbleibt, kann dies schnell dramatische Konsequenzen haben. Damit Sie als Arbeitnehmer Ihren Anspruch auf Arbeitsentgelt für Ihre Leistung verwirklichen können, stehen wir Ihnen als Rechtsanwälte für Arbeitsrecht in Bochum zur Seite. Ihr Anwalt hilft Ihnen dabei, Ihren Anspruch außergerichtlich oder vor dem Arbeitsgericht durchzusetzen.

Lohn oder Gehalt?

Grundlage für den Anspruch auf Lohn und Gehalt ist der Arbeitsvertrag. Gibt es einen Unterschied zwischen Lohn und Gehalt? Eigentlich versteht man unter Lohn nur die nach Stunden berechnete Vergütung für geleistete Arbeit. Gehalt dagegen ist die regelmäßig jeden Monat ausgezahlte Gegenleistung. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird aber kaum ein Unterschied zwischen Lohn und Gehalt im Sinne von Arbeitsentgelt gemacht.

Der Arbeitnehmer ist laut Arbeitsvertrag zur Erbringung bestimmter Leistungen verpflichtet. Die Gegenleistung für den Arbeitgeber ist die Zahlung der arbeitsvertraglich festgelegten Vergütung. Zu den Pflichten des Arbeitgebers gehört auch die Lohnfortzahlung bzw. Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall. Zusätzlich ist der der Arbeitgeber verpflichtet, Sozialabgaben zu leisten: Das sind Gelder für die Arbeitslosen-, Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung. Ein Arbeitgeber kann sich sogar, wenn er Sozialabgaben vom Lohn nicht an die zuständige Stelle zahlt, nach § 266a StGB strafbar machen.

Bei ausbleibender Zahlung von Lohn oder Gehalt klagen?

Es ist klar: Der Arbeitnehmer erbringt seine Leistung - das ist die Arbeit. Die Gegenleistung ist die Zahlung durch den Arbeitgeber. Auf diese Leistung hat der Arbeitnehmer einen vertraglichen Anspruch (§ 633 Abs. 1 BGB). Unter Umständen gelten hier auch Regelungen aus einem Tarifvertrag sowie der gesetzliche Anspruch auf Mindestlohn. Bei Nichtzahlung trotz Fälligkeit besteht deshalb grundsätzlich die Möglichkeit, gegen den Arbeitgeber zu klagen. Allerdings sollte der Arbeitnehmer nicht vorschnell handeln. Eine Klage auf Zahlung von Lohn oder Gehalt ist immer das letzte Mittel.

Was viele nicht wissen: Die Möglichkeit einer Abmahnung besteht nicht nur für den Arbeitgeber, sondern auch für den Arbeitnehmer - zum Beispiel, um die Zahlung des Arbeitsentgelts durchzusetzen. Wenn die Vergütung für die Arbeit trotz Fälligkeit nicht gezahlt wird, verhält sich der Arbeitgeber vertragswidrig. Dieses dem Arbeitsvertrag nicht entsprechende Verhalten kann abgemahnt werden. Eine Abmahnung ist bereits mündlich rechtswirksam, wenn sie die inhaltlichen Voraussetzungen erfüllt. Aus Beweisgründen empfiehlt sich jedoch die Schriftform. Und wenn Sie ganz sicher gehen wollen, hilft Ihnen ein Anwalt für Arbeitsrecht in Bochum bei der rechtlich korrekten Abfassung einer Abmahnung.

Ihr Anwalt für Arbeitsrecht in Bochum

Wenn Sie Fragen zu den Themen Lohn und Gehalt, Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, Mindestlohn oder Nichtzahlung trotz Fälligkeit haben, wenden Sie sich an unsere Kanzlei in Bochum. Mit einem auf Arbeitsrecht spezialisierten Anwalt an Ihrer Seite nutzen Sie die Möglichkeit aus, schnell und sicher Ihren Anspruch auf Zahlung durchzusetzen. Gern vereinbaren wir einen Termin für ein persönliches Beratungsgespräch.

Kontakt und Anfahrt

Bernhörster, Kersting & Kollegen
Rechtsanwälte, Fachanwälte & Notare

Standort Bochum-Innenstadt
ABC-Straße 3, 44787 Bochum
Tel. 0234/12004 | Fax: 0234/12005
Standort Bochum-Weitmar
Hattinger Straße 397, 44795 Bochum
Tel. 0234/890319-0 | Fax: 0234/890319-19
Standort Gelsenkirchen
Arminstraße 14- 16, 45879 Gelsenkirchen
Tel. 0209/1205941 | Fax: 0209/1205942
 

Bürozeiten Kanzlei

Mo. - Fr.: 08:00 - 13:00 Uhr
Mo. - Do.: 14:00 - 17:30 Uhr
Freitagnachmittag und Samstag: Termine nach Vereinbarung
 

Aktuelle Nachrichten